Fotolia_71086261_L_breit

Eine Stromerzeugung zu 100% aus erneuerbaren Energien ist möglich.

Die erneuerbaren Energien haben sich von einem Nischenprodukt zu einem wesentlichen Baustein unserer Energieversorgung entwickelt. Seit dem Jahr 2014 stellen die erneuerbaren Energien den größten Anteil an der Stromproduktion in Deutschland.

Der Ausbau erneuerbarer Energien führt zu einer Unabhängigkeit von Energieimporten und erhöht die regionale Wertschöpfung. Die Bundesregierung hat als Zielvorgabe den Ausbau der erneuerbaren Energien mit einer jährlichen Neuinstallation von 2.500 MW Windenergie- und 2.500 MW Photovaltaikleistung formuliert. Dies entspricht einem Investitionsvolumen von ca. 7 Mrd. Euro pro Jahr.

Um diese Ziele zu erreichen, weisen viele Kommunen Standorte für die Windkraftnutzung aus, auf denen mit großen Nabenhöhen auch an vergleichsweise windschwachen Standorten Windenergieanlagen wirtschaftlich betrieben werden können

Die Nutzung der Sonne als Energielieferant ist heute dank stark gesunkener Anlagenpreise für Dachflächenbesitzer unabhängig von der gesetzlichen Einspeisevergütung interessant. In Kombination mit Batteriespeichern können Gewerbetreibende und Eigenheimbesitzer einen Großteil Ihres Stromverbrauchs kostengünstig selbst produzieren.

Energieeffizienzmaßnahmen reduzieren den Energieverbrauch und bieten Kostenoptimierungspotentiale für Unternehmen und Privathaushalte. Sie amortisieren sich üblicherweise innerhalb von ein bis fünf Jahren. Zusätzlich wird der Anteil Erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch erhöht.

Die Erfahrung aus 20 Jahren privater und beruflicher Tätigkeit in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Energieeffizienz gebe ich gerne weiter. Ich freue mich darauf, Sie gemeinsam mit meinem Expertennetzwerk bei Ihren Projekten zu unterstützen.

Auf gutes Gelingen!

Ludwig Brokering